Details

· 12:17

Krebs bei alten Menschen kein Tabu-Thema

Dr. Kleiß berichtet über den 18. Jahreskongress der International Society of Geriatric Oncology in Amsterdam

Vom 15. – 18. November 2018 fand der diesjährige Kongress der  International Society of Geriatric Oncology in Amsterdam statt. Mehr als 500 Onkologen, Geriater  und andere Professionelle aus aller Welt trafen zusammen, um sich über die Besonderheiten der Behandlung von Krebserkrankungen bei alten und sehr alten Menschen auszutauschen. Dr. Mathias Kleiß hat als Onkologe und Mitglied dieser Fachgesellschaft am Kongress teilgenommen.

Glücklicherweise gehört der Gedanke „im Alter macht eine Krebsbehandlung keinen Sinn“ der Vergangenheit an. Alte Menschen haben aber spezifische Probleme, die bei der Durchführung einer Krebstherapie berücksichtigt werden müssen. Beispielsweise leiden ältere Menschen nicht selten an mehreren Erkrankungen oder nehmen verschiedene Medikamente ein, was bei der Auswahl eines Behandlungsverfahrens, zum Beispiel einer Chemotherapie, berücksichtigt werden muss.

Wichtig für die Therapieentscheidung sind die Informationen und das Einverständnis des Patienten. Schon die Aufklärung kann aber erschwert sein, beispielsweise durch Schwerhörigkeit oder demenzielle Probleme. Dennoch ist es wichtig den Wunsch des Patienten auf Behandlung, oder auch Nicht-Behandlung, nach eingehender und verständlicher Aufklärung zu erfassen.

Einschränkungen in der kognitiven Leistungsfähigkeit oder der körperlichen Fitness haben große Auswirkungen auf die Therapiefähigkeit alter Menschen und verschlechtern die Prognose. Behandler können  diese Einschränkungen  mit leicht durchführbaren Tests wie dem „MMSE“ und dem „IADL“ mit geringem Aufwand im  onkologischen Alltag erfassen. Das  erlaubt die Anpassung der Therapie an die Belastbarkeitsgrenzen des Patienten. So ist auch beim alten oder sehr alten Patienten eine individuelle Therapie möglich. Und auch sinnvoll, wie Studienergebnisse zeigen, da durch die Krebstherapie auch bei alten Menschen sowohl die Lebenserwartung als auch die Lebensqualität trotz einer Krebserkrankung gesteigert werden können.

Optimal für die Behandlung von Krebserkrankungen bei alten und sehr alten Menschen ist die enge Zusammenarbeit zwischen Onkologen, Geriatern und Palliativmedizinern. Dies ermöglicht eine eng auf die Bedürfnisse und die individuellen Voraussetzungen abgestimmte Krebsbehandlung auch im hohen Alter.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie weiterführende Fragen zu diesem Thema haben. 

Besuchen Sie uns auf Facebook: