Details

· 14:30

PRESSEMITTEILUNG: Dr. Simon erster Chefarzt der Kardiologie an den DRK-Kliniken Nordhessen

"Ich freue mich über die sehr herzliche Aufnahme hier in Kassel"

(14.06.18, Kassel) Dr. med. Helge Ulrich Simon leitet seit dem 1. Juni 2018 die Klinik für Kardiologie, Rhythmologie und internistische Notfallmedizin an den DRK-Kliniken Nordhessen. Der in Wiesbaden geborene Mediziner erwarb seine breite kardiologische und internistische Expertise unter anderem in den USA und zuletzt als Chefarzt in Thüringen. Bereits als Jugendlicher war Dr. Simon ehrenamtlich für das hessische Deutsche Rote Kreuz unter anderem als Rettungssanitäter tätig und kehrt nun nach Hessen zurück. „Ich freue mich über die sehr herzliche und hilfsbereite Aufnahme hier in Kassel. Alle arbeiten hart daran, den Auf- und Ausbau der kardiologischen Klinik zusammen zum Erfolg zu führen. Die medizinische und menschliche Qualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist bemerkenswert“, freut sich Dr. Simon.

In seiner letzten Anstellung als Chefarzt der Kardiologie am Klinikum Bad Salzungen in Thüringen verantwortete Dr. Simon unter anderem die Gründung der interventionellen Kardiologie mit insgesamt 68 Betten. Bei dieser Disziplin werden minimalinvasive Eingriffe am Herzen durchgeführt, die neben der Diagnostik von Herzerkrankungen Möglichkeiten der sofortigen Behandlung bieten. Eine hohe Fachkompetenz bringt der dreifache Familienvater auch in der Elektrophysiologie mit, die beim Auftreten von Herzrhythmusstörungen eine wichtige Rolle spielt. Die Abweichungen von der normalen Herzfrequenz werden hier unter Verwendung von Radiofrequenzstrom oder Kühlung dauerhaft beseitigt. Auch die Versorgung mit Herzschrittmachern, Defibrillatoren und Systemen zur Verbesserung der Herzleistung (Resynchronisationstherapie) zählen zum Spektrum der Elektrophysiologie.

Patienten dürfen einen hohen Anspruch haben

Neben interventionellen Eingriffen schreibt Dr. Simon auch der klassischen, nichtinvasiven Kardiologie weiterhin eine hohe Bedeutung zu. Dazu gehören diagnostische Möglichkeiten wie EKG, Echokardiographie oder Ultraschall, die von außen Aufschluss auf die Funktionsweise des Herzen geben. „Herzpatienten dürfen heute einen hohen Anspruch an die technische Ausstattung und an das Personal haben“, betont Dr. Simon und ergänzt: „Ich bin froh, dass ich beides an den DRK-Kliniken Nordhessen vorfinde.“

Schlaganfall durch Verschluss des Herzohres verhindern

Dr. Simon nimmt die Position des Chefarztes der Klinik ein, für die Dr. Hillejan zuvor als langjähriger Oberarzt und zum Schluss als kommissarischer Leiter wichtige Aufbauarbeit geleistet hat. „Dr. Hillejan hat den kardiologischen Bereich auf einem sehr hohen Niveau auf- und ausgebaut“, so Dr. Simon. „Wir wollen diese Aufbauarbeit mit hoher Qualität fortsetzen und das Behandlungsspektrum sukzessive erweitern. Dazu gehört zum Beispiel die Vorsorge von Schlaganfällen durch den Verschluss des Herzohres oder kleinerer Löcher im Herzen.“

Umfassende, wohnortnahe Versorgung rund um die Uhr

Zusammen mit ihren strategischen Partnern wie dem Ambulanten Herzzentrum Kassel bietet die Kardiologie der DRK-Kliniken Nordhessen mit jährlich ca. 2.400 Patienten ein breites Leistungsspektrum im Bereich der Herz- und Kreislauferkrankungen. „Egal ob Herzinfarkt, Lungenembolie oder Herzrhythmusstörungen – wir möchten allen Menschen in der Region eine umfassende, wohnortnahe Versorgung rund um die Uhr gewährleisten“, fasst der Geschäftsführer der DRK-Kliniken Nordhessen, Michael Gribner, den Anspruch an das eigene Haus zusammen.

Pressemitteilung herunterladen als PDF

Pressemitteilung herunterladen als Word-Dokument 

Bild von Herr Dr. Simon zum herunterladen

Pressekontakt
excognito
Andreas Oertel
Bergmannstraße  102
10961 Berlin
T +49 (0) 30 88 71 02  19
andreas.oertel@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8excognito.de

Bildunterschrift Chefarzt Dr. med. Helge Ulrich Simon

Besuchen Sie uns auf Facebook: