Details

· 12:00

Pressemitteilung: Ein Jahr Klinik für Neurologie an den DRK-Kliniken Nordhessen

Die Klinik für Neurologie an den DRK-Kliniken Nordhessen feiert einjähriges Bestehen (Fachveranstaltung)

(Kassel, 18. Februar 2019) Aufgrund der Altersentwicklung nehmen neurologische Erkrankungen wie Schlaganfälle, Epilepsien oder Demenzen einen immer größeren Stellenwert sowohl in der Gesellschaft als auch im Gesundheitssystem ein. Auch die Anzahl der neurologischen Patienten der neu eröffneten Klinik für Neurologie an den DRK-Kliniken Nordhessen hat die Erwartungen deutlich übertroffen. Die Station, die nächste Woche ihr einjähriges Bestehen feiert, behandelte bereits im ersten Jahr weit mehr Patienten mit neurologischen Erkrankungen als erwartet. Die Tendenz ist weiter steigend.

Kaum ein anderes Fach entwickelt sich derzeit so schnell wie die Neurologie. Die Zahl der Nervenerkrankungen hat sich in den letzten Jahren stetig vergrößert. Krankheitsbilder wie Schlaganfälle, Epilepsie, Demenzen, Multiple Sklerose oder neurovaskuläre Erkrankungen bestimmen den Alltag vieler Betroffener und deren Umfeld. Erwartet wird, dass die Zahl der jährlichen Schlaganfallpatienten in Hessen von derzeit ca. 23.000 auf über 35.000 im Jahr 2050 wächst. „Durch den massiv angestiegenen Bedarf an neurologischer Versorgung  in der Region hatten wir insgesamt statt der erwarteten 900 stationären Behandlungen im ersten Jahr bereits 1400 Patienten auf der Station“, so PD Dr. med. Christian Roth, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie an den DRK-Kliniken Nordhessen.
Durch sofortige Umstrukturierung haben sich die Wartezeiten für die Patienten jedoch nicht verändert.
„Uns freut der gute Zuspruch in der Region, und dass wir mit unserem Angebot so vielen Menschen helfen können“, so Michael Gribner, Geschäftsführer der DRK-Kliniken Nordhessen. „Wir werden dieses Angebot dem großem Bedarf entsprechend weiter ausbauen.“

Die Klinik für Neurologie an den DRK-Kliniken Nordhessen feiert einjähriges Bestehen

Mit einer offiziellen Festveranstaltung begeht die Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie an den DRK-Kliniken Nordhessen am 22. Februar 2019  mit einem Fachpublikum ihr einjähriges Jubiläum am Standort Wehlheiden.
Auf der internen Veranstaltung wird Chefarzt PD Dr. med. Christian Roth den geladenen Gästen aus Medizin, Politik und Öffentlichkeit die Klinik, sein Team und das Behandlungsspektrum an der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie vorstellen. Das Grußwort hält Herr Edgar Paul, Bürgermeister von Nieste und Vorsitzender des Verwaltungsrates der DRK-Kliniken Nordhessen. Weitere Vortragende sind: Herr Dr. med. Björn Misselwitz von der Geschäftsstelle Qualitätssicherung Hessen (GQH) der Hessischen Krankenhausgesellschaft e.V. und den Verbänden der Krankenkassen in Hessen; Herr Prof.  Dr. med. Mathias Bähr, Direktor der Klinik für Neurologie, Universitätsmedizin Göttingen und Prof. Dr. med. Andreas Ferbert, ehemaliger Chefarzt der Klinik für Neurologie, Klinikum Kassel.

Patienten können sich über eine neurologische Rundumversorgung freuen

Von stationär bis ambulant steht den Patienten an der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie an den DRK-Kliniken Nordhessen in Kassel ein breit gefächertes Angebot an diagnostischen Untersuchungsmöglichkeiten zur Verfügung. Spezialisierungen bestehen auf dem Gebiet der Schlaganfallversorgung, der Epilepsie sowie Muskel- und Nervenerkrankungen. Aufgrund des

breit gefächerten Leistungsspektrums können jedoch auch seltene neurologische Erkrankungen wie beispielsweise „Myasthenia gravis“ oder das „Guillan-Barré Syndrom“ adäquat behandelt werden. Insgesamt profitieren die neurologischen Patienten von der interdisziplinären Vernetzung und engen Zusammenarbeit der Klinik für Neurologie mit allen anderen Abteilungen an den DRK-Kliniken Nordhessen. Mit der Eröffnung der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie an den DRK-Kliniken in Kassel im Januar letzten Jahres wurde im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration eine Versorgungslücke geschlossen.

Bildunterschrift: PD Dr. med. Christian Roth, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie an den DRK-Kliniken Nordhessen

Pressemitteilung herunterladen
Pressefoto herunterladen

 

Pressekontakt
Alexandra Schweickardt
excognito · Bergmannstraße 102 · 10961 Berlin   
+49 (0)30 887102-27 ·
alexandra.schweickardt@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8excognito.de

Besuchen Sie uns auf Facebook: