Details

· 11:11

Spezialisten für den Bauch: Neue Chefarzt-Doppelspitze in den DRK-Kliniken Nordhessen

Kassel, 15.02.2021. Seit dem 01.02.2021 leiten Frau Prof. Dr. Susanne Beckebaum und Herr Prof. Dr. Vito Cicinnati als hochqualifizierte Experten und Chefärzte im Kollegialsystem die Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie in den DRK-Kliniken Nordhessen. Neben den bereits vorhandenen Schwerpunkten ist insbesondere die Hepatologie als Spezialgebiet in der Fachabteilung neu hinzugekommen.

Die neuen Chefärzte sind spezialisiert auf die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Speiseröhre, des Magen-Darmtraktes, der Leber und Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse. Weitere Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus und in der Ernährungsmedizin. Darüber hinaus liegt den langjährig erfahrenen Medizinern auch die umfassende Versorgung allgemein-internistischer Erkrankungen sehr am Herzen.

Das in der Klinik neu hinzugekommene Spezialgebiet der Hepatologie befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen der Leber. „Häufig meldet sich die Leber nicht mit Beschwerden, auch wenn sie bereits stärker geschädigt ist. Aus diesem Grund werden Lebererkrankungen oft erst spät entdeckt. Eine regelmäßige Überwachung von Patienten mit chronischen Lebererkrankungen ist wichtig, um beispielsweise einen entstandenen Leberzellkrebs in einer so frühen Phase zu erkennen, dass er geheilt werden kann.“ berichtet Professorin Beckebaum.
Einen zentralen Bestandteil der Klinik stellt zudem die Endoskopie dar, die diagnostisch und therapeutisch auf technisch höchstem Niveau ein umfangreiches Leistungsspektrum abbildet. „Wir bieten unseren Patienten eine schonende Abtragung von Polypen sowie von frühen Formen von Tumoren im Bereich der Speiseröhre und des Magen-Darmtraktes an. Die therapeutische Endoskopie kann heute bei vielen Erkrankungen, bei denen früher große Operationen notwendig waren, gleichwertige Ergebnisse mit minimaler Invasivität bieten. Auch können bei Patienten, die nicht operiert werden können, mit Hilfe der endoskopischen Gallengangspiegelung Tumoren der Gallenwege oder der Bauchspeicheldrüse mittels spezieller Hitzesonden schonend behandelt werden.“ erläutert Professor Cicinnati.

Frau Professorin Beckebaum forschte am renommierten Thomas E. Starzl Transplantation Institute der Universität Pittsburgh (USA) in der Hepatologie und Transplantationsmedizin, während Herr Professor Cicinnati in der Krebsforschung in den USA ebenfalls sehr erfolgreich wissenschaftlich tätig war. Die Mediziner führten anschließend ihre klinische und wissenschaftliche Laufbahn über 14 Jahre an den Universitätskliniken in Essen und Münster fort. Beide Professoren waren zuletzt seit 2014 im chefärztlichen Kollegialsystem in den Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel, einem akademischen Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen, in Essen tätig. Dort etablierten sie aufgrund ihrer hervorragenden Qualifikation und ausgewiesenen Expertise Spezialambulanzen für gastroenterologische und hepatologische Erkrankungen sowie spezielle Sprechstunden für Patienten vor und nach Lebertransplantation – Angebote, die beide Mediziner in den DRK-Kliniken auch etablieren möchten. „Dieses chefärztliche Co-Leadership-Model ermöglicht es, Synergien zu verstärken und die ausgewiesene Expertise und weit gefächerte Spezialisierung von zwei so renommierten Medizinern in optimaler Weise für die Klinik zu nutzen“, sagt Geschäftsführer Herr Lottis. „Wichtig sind uns ein sehr guter persönlicher und kollegialer Austausch mit den niedergelassenen Ärzten sowie kurze Wege, feste Ansprechpartner und effiziente Abläufe bei der medizinischen Versorgung der Patienten.“ so Frau Professorin Beckebaum. Die neuen Chefärzte möchten das bereits sehr gut etablierte Spektrum der DRK-Kliniken Nordhessen im Bereich der Viszeralmedizin künftig noch weiter ausbauen und dabei mit den anderen medizinischen Fachabteilungen, insbesondere der Viszeralchirurgie und interventionellen Radiologie, vor Ort eng zusammenarbeiten.

Besuchen Sie uns auf Facebook: