Behandlungsspektrum

Behandlungsspektrum

Das fachübergreifende Behandlungsspektrum im OP-Zentrum in Kassel-Bettenhausen umfasst ambulante und kurzstationäre Eingriffe der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Endokrine Chirurgie, der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rehabilitative Medizin, der Klinik für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Zusammenarbeit mit der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin. Gemeinsam mit ihren erfahrenen Teams sind Priv.-Doz. Dr. med. Kia Homayounfar, Prof. Dr. med. Werner Konermann, Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah und Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Fauth für Sie da, wenn Sie eine Erkrankung oder Verletzung haben, die einer ambulanten oder kurzstationären Behandlung bedarf.

 

Im Bereich der Allgemein-, Viszeral- und Endokrinen Chirurgie umfasst das Spektrum:

  • Bauchwand und Leistenbrüche
  • Gallensteinleiden
  • proktologische Eingriffe (z. B. Hämorrhoiden, Analfisteln)
  • Steißbeinfisteln, oberflächliche Weichteilgeschwülste
  • Setzen und Entfernen von Portkathetern
  • Eingriffe beim diabetischen Fußsyndrom

 

Des Weiteren werden in unserem OP-Zentrum in Bettenhausen folgende orthopädische und unfallchirurgische ambulante Eingriffe mit schonenden Operationstechniken durchgeführt:

  • operative Behandlung von Bänder- und Muskelrissen
  • verschiedene minimalinvasive Eingriffe an den Gelenken
  • Korrekturen von Fehlstellungen am Fuß
  • KnieArthroskopien
  • Metallentfernungen

 

Ein höchst komplexes Organ des Menschen ist die Hand. Unfälle aber auch Erkrankungen können zu Funktionseinschränkungen führen, die die Betroffenen stark eingrenzen und mitunter zu Schmerzen führen. Je nach Befund können handchirurgische Eingriffe nicht nur stationär, sondern auch ambulant an unseren DRK-Kliniken Nordhessen durchgeführt werden.

Hierzu zählen:

  • Einengungen der Nerven am Handgelenk (Karpaltunnelsyndrom)
  • Verkrümmungen der Finger (Morbus Dupuytren)
  • Abnutzung von Gelenken (Rhizarthrose)
  • schnellende Finger und Sehnenverlagerungen
  • Frakturen an der Hand
  • Metallentfernungen an der Hand

 

Ob eine Behandlung unter ambulanten oder kurzstationären Bedingungen in Ihrem konkreten Fall möglich ist, besprechen unsere Fachärzte selbstverständlich ausführlich im Vorfeld mit Ihnen. Nach dem ambulanten Eingriff verbleiben Sie für wenige Stunden zur Beobachtung in unserer Klinik.

Sollten wider Erwarten Komplikationen auftreten, können wir umgehend reagieren. In der Regel können Sie unser OP-Zentrum für ambulante und kurzstationäre Eingriffe nach einer kurzen Erholungszeit wieder verlassen und mit einer Begleitperson nach Hause zurückkehren. Je nach Befund, Operationsmethode und Verlauf der Behandlung ist dies innerhalb von 48 Stunden möglich.

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

OP-Zentrum für ambulante und kurzstationäre Eingriffe

DRK-Kliniken Nordhessen
Standort Bettenhausen
Pfarrstraße 19
34123 Kassel

Tel.: 0561 3086-4501
a.schneider@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de

 

Zertifikate

myBody Qualitätssiegel Ästhetisch-Plastische Chirurgie
myBody
SAVC - Servicegesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
SAVC
ACREDIS - Swiss Quality Certificate | Leading European Aesthetic Surgeons
ACREDIS
Zertifikat Certkom Qualifizierte Schmerztherapie
Certkom
Deutsche Diabetes Gesellschaft
DDG