Forschung und Promotion

DRK-Kliniken Nordhessen Klinik für Interdisziplinäre Onkologie, Pneumologie

Wissenschaftlicher Fortschritt – Teilnahme an klinischen Studien

Die Teilnahme an multizentrischen klinischen Studien ist elementar wichtig für den Wissenszuwachs und die Weiterentwicklung in der Onkologie. Auf diese Weise erforschen wir, wie wir Krebserkrankungen in Zukunft noch besser behandeln und mehr Patienten heilen können.

Wir nehmen aktuell an folgenden Studien teil:

  • PanaMa-Studie
    Induktions-behandlung mit mFOLFOX6 plus Panitumumab gefolgt von Erhaltungsbehandlung mit 5-FU/FA plus Panitumumab versus 5-FU/FA allein und Re-Induktion mit mFOLFOX6 plus Panitumumab im Falle des Progresses für die Erstlinienbehandlung von Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom

  • FLOT 5/Renaissance
    Effekt von Chemotherapie alleine vs. Chemotherapie gefolgt von operativer Resektion auf Überleben und Lebensqualität bei Patienten mit limitiert-metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des ösophagogastralen Übergangs
  • AIO-KRK-0214
    Kombinationschemotherapie mFOLFOX6 vs. Kombinationschemotherapie mFOLFOX6 + Aflibercept als neoadjuvante Behandlung von Patienten mit wanddurchsetzendem Rektumkarzinom T3

  • FIRE 4
    Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Pat. mit metastasiertem kolorektalem Ca (RAS Wildtyp), welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuximab ein Ansprechen zeigten

  • FIRE 4.5
    Untersuchung von FOLFOXIRI plus Cetuximab oder FOLFOXIRI plus Bevacizumab als Erstlinientherapie des BRAF mutierten metastasierten kolorektalen Karzinoms

  • ElDERLY
    Aflibercept und 5-FU versus FOLFOX als Erstlinientherapie für ältere oder gebrechliche ältere Patienten mit metastasiertem kolorektalen Karzinom

  • PREDICT
    Zweitlinientherapie mit Nal-IRI nach Versagen von Gemcitabin/Nab-Paclitaxel bei fortgeschrittenem Bauchspeicheldrüsenkrebs

  • IMMULAB
    Immuntherapie mit Pembrolizumab in Kombination mit lokaler Ablation bei Patienten mit hepatozellulärem Karzinom (HCC) im Frühstadium

  • GAIN
    Neoadjuvante Chemotherapie mit Gemcitabin plus Cisplatin gefolgt von radikaler Leberresektion versus direkter radikaler Leberresektion mit oder ohne adjuvante Chemotherapie bei zufällig nachgewiesenem Gallenblasenkarzinom nach einfacher Cholezystektomie oder vor radikaler Resektion eines BTC (ICC oder ECC)

  • AIO-18.1
    Kurzzeit-Radiotherapie versus Radiochemotherapie, gefolgt von konsolidierender Chemotherapie und selektivem Organerhalt für Patienten mit MRT-definierten intermediären und Hoch-Risiko Rektumkarzinom

  • AIO-18.2
    Präoperative FOLFOX-Therapie im Vergleich zu postoperativer, risikoadaptierter Chemotherapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem Rektumkarzinom und geringem Rezidivrisiko

  • COUP-1
    Copanlisib und Rituximab bei Patienten mit Marginalzonenlymphom

  • RACE
    Neoadjuvant Radiochemotherapy versus Chemotherapy for patients with locally advanced, potentially resectable adenocarcinoma of the gastroesophageal junction (GEJ)

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

Klinik für Interdisziplinäre Onkologie, Pneumologie

DRK-Kliniken Nordhessen
Hansteinstraße 29
34121 Kassel

Sekretariat: Frau Klapp

Tel.: 0561 3086-74101
Fax: 0561 3086-4104
onkologie-sekretariat@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de​​​​​​​

Anmeldung Ambulanz Onkologie

Tel.: 0561 3086-4180