Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Kassel-Wehlheiden

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Die Behandlung von Tumoren, Fehlstellungen und Fehlbildungen in Mund, Kiefer und Gesicht erfolgt mit hohem fachlichem Standard und Präzision. In der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) therapieren wir nicht nur die jeweilige Erkrankung, sondern behalten auch stets die Gesichtsästhetik und die Kaufunktion im Blick. Durch die plastisch-rekonstruktive Chirurgie können wir häufig unerwünschte Langzeitfolgen vermeiden. In fachübergreifender Zusammenarbeit passen wir den Therapieplan Ihren individuellen Bedürfnissen an. Dies leistet einen wichtigen Beitrag für Ihre Lebensqualität.
 

Schwerpunkte unserer Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Kassel

 


Chefarzt

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Hendrik Terheyden

Prof. Terheyden ist seit 2007 Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der DRK-Kliniken Nordhessen. Neben dem Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie trägt er die Zusatzbezeichnung Plastische Operationen.

Er ist auch Fachzahnarzt für Oralchirurgie und hat Zusatzqualifikationen für Röntgen- und Ultraschalldiagnostik und zahnärztliche Implantologie.

Prof. Dr. Dr. Terheyden leitet das Implantatzentrum  und, gemeinsam mit Dr. Andreas Böger, das Kopfschmerzzentrum Nordhessen. Zudem engagierte er sich in mehreren nationalen und internationalen Fachgesellschaften als Präsident beziehungsweise 1. Vorsitzender, ist Editor in Chief des „International Journal of Implant Dentistry“ und Verfasser von insgesamt über 300 wissenschaftlichen Publikationen.

Lebenslauf

22. Juni 1963     geboren in Emden

1983–1992        Human- und Zahnmedizinstudium in Kiel

1986                    Forschungsaufenthalt Pahdar Hospital, Indien

1989                    Stabsarzt Marine San. Staffel Flensburg-Mürwik

1989–1993        Fachausbildung Oralchirurgie, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,
                             Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel (Dir. Prof. Dr. Dr. F. Härle)

1993–1997        Fachausbildung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,
                             Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel (Dir. Prof. Dr. Dr. F. Härle)

1992                    Unterassistent Kantonsspital, Aarau, Schweiz, HNO-Klinik

1993–2000        Studienaufenthalte in Dänemark, Schweden, England, China und den USA

1997                    Facharzt für MKG-Chirurgie, Fachzahnarzt für Oralchirurgie

1999                    Oberarzt

1999                    Zusatzbezeichnung Plastische Operationen

1999                    Habilitation

Ab 2001              leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor

2001–2002        Fernstudium „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“

2002                    Fellow of the European Board of Oro-Maxillo-Facial Surgery (europäischer Facharzt)

2004                    außerplanmäßiger Professor

Seit 2007            Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
                             an den DRK-Kliniken Nordhessen (vorm. Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel)

Seit 2009            Section Editor “International Journal of Oral & Maxillofacial Surgery”

2010–2013        Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie e. V.

Seit 2012            Editor in Chief „International Journal of Implant Dentistry“

Seit 2012            Inhaber des Implantatzentrums in Kassel

2017–2019        1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kieferchirurgie der DGZMK

Zusatzqualifikationen

  • Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
  • Fachkunde Röntgendiagnostik
  • Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie der DGI
  • Fachkunde Sonographie Kopf und Hals

Auszeichnungen

  • 1998 Wissenschaftspreis der DGMKG (ehemals Martin-Waßmund-Preis)
  • 2011 Auszeichnung „Master of Excellence“ für Animationsfilm „Kommunikation der Zellen“
  • 2013 Health Media Award (HMA) in der Kategorie Wissenschaftskommunikation für die Filmreihe „Kommunikation der Zellen“
  • Kontinuierlich ab Beginn ausgezeichnet als renommierter TOP-Mediziner für Implantologie durch die FOCUS-Ärzteliste in den Jahren 2010 – 2017

Das moderne System der Primärrekonstruktion an der Klinik für MKG in Kassel

Nicht nur auf dem Gebiet der plastischen und ästhetischen Gesichtschirurgie und der Korrektur von Fehlbissen und Fehlbildungen, sondern auch auf dem Gebiet der Tumorbehandlung im Mund- und Kieferbereich kommt unserer Klinik für MKG eine überregionale Bedeutung zu. Hierbei nutzen wir das moderne Verfahren der Primärrekonstruktion. Sogleich nach der Entfernung des Tumors werden das Weichgewebe (z. B. die Zunge) und der Knochen (z. B. der Unterkiefer) durch mikrochirurgisch anastomosierte Transplantate ersetzt.

Durch den sofortigen Ersatz können Vernarbungen oder schwer heilende Defekte vermieden und der Heilungsprozess begünstigt werden. Sowohl die Funktionalität als auch die Ästhetik stellen wir mithilfe dieser Vorgehensweise unmittelbar wieder her und bieten Ihnen ein Plus an Lebensqualität. Zudem können wir dank dieser Methode eine Chemotherapie und eine Bestrahlung mit entsprechenden Langzeitfolgen häufig umgehen.

Interdisziplinäre Vernetzung zum Wohle des Patienten

Um für Sie und Ihre Bedürfnisse einen optimalen Therapieplan erstellen zu können, arbeiten wir eng vernetzt mit unseren Kollegen der anderen Kliniken und mit externen Spezialisten zusammen. In Tumorkonferenzen entscheidet unser professionelles, interdisziplinäres Team aus internistischen Onkologen, Chirurgen, Internisten, Strahlenmedizinern, Pathologen und niedergelassenen Ärzten unter anderem, ob eine zusätzliche Bestrahlung zur Sofortrekonstruktion notwendig ist und welche Behandlungsschritte Ihnen zu einer schnellen Genesung verhelfen.

Auch am Kopfschmerzzentrum unserer DRK-Kliniken Nordhessen profitieren Sie von der engen Kooperation zwischen unserer Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und unserer Klinik für Schmerzmedizin. Die Zusammenarbeit eines Neurologen und eines Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgen ist europaweit einzigartig. Durch diese starke Interdisziplinarität kann im Kopfschmerzzentrum beispielsweise der Clusterkopfschmerz behandelt werden, der zu den stärksten Kopfschmerzarten überhaupt zählt.

Team

Unser Team der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie besteht aus ...

Sprechstunden

Die Spezialsprechstunden bieten die Möglichkeit, Ihre allgemeinen und ...

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

DRK-Kliniken Nordhessen
Hansteinstraße 29
34121 Kassel

Anmeldung: Frau Thurner

Tel.: 0561 3086-5530
Fax: 0561 3086-5504
mkganmeldung@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de

Zertifikate

myBody Qualitätssiegel Ästhetisch-Plastische Chirurgie
myBody
SAVC - Servicegesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
SAVC
ACREDIS - Swiss Quality Certificate | Leading European Aesthetic Surgeons
ACREDIS
Zertifikat Certkom Qualifizierte Schmerztherapie
Certkom
Deutsche Diabetes Gesellschaft
DDG