Ernährungsmedizin

Ernährungsmedizin

„Du bist, was du isst!“ - Die Botschaft dieses bekannten Sprichwortes ist ebenso prägnant wie auch einleuchtend. Mit unserer Ernährung beeinflussen wir maßgeblich unsere Lebensqualität und die Lebensenergie, über die wir verfügen. Gerade bei Patienten, die durch eine Erkrankung geschwächt sind, müssen dem Körper durch ein gezieltes Ernährungskonzept die notwendigen Nährstoffe zugeführt werden. Dabei unterstützen wir unsere Patienten umfassend.

Individuelle Ernährungskonzepte für mehr Lebensqualität

Besonders bei Patienten mit chronischen Erkrankungen, Tumorpatienten und älteren Menschen besteht ein erhöhtes Risiko für eine Mangelernährung. Diese kann den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen und somit dem Patienten schaden. Unser Ziel ist es daher, Mangelernährung frühzeitig zu erkennen, ihr vorzubeugen und sie zu beheben. Dafür entwickeln wir für unsere Patienten einen individuellen Ernährungsplan, der auch die persönlichen Vorlieben und Abneigungen berücksichtigt.

Die Medizinische Klinik hat einen Schwerpunkt „klinische Ernährungsmedizin“ etabliert, der zum Ziel hat, moderne ernährungsmedizinische Erkenntnisse gezielt im praktischen klinischen Alltag umzusetzen. Ernährungsmedizinische Betreuung ist für uns Teil der ärztlichen Therapie und Prävention und wird gezielt eingesetzt, um Ernährungsdefizite auszugleichen und den klinischen Verlauf der Erkrankung des Patienten sowie seine Lebensqualität nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Ernährungsambulanz

Neben dem stationären Schwerpunkt "klinische Ernährungsmedizin" hat die Medizinische Klinik auch eine moderne Ernährungsambulanz, in der die erfahrenen Ernährungswissenschaftlerinnen Frau Dr. rer. med. Angela Jordan und Frau Monika Günst auch für ambulante Patienten auf Zuweisung vom Hausarzt eine "Ernährungssprechstunde" durchführen.
 
In Einzel- und Gruppenberatungen und -schulungen deckt die ambulante Ernährungsberatung das gesamte Spektrum der ernährungsabhängigen Erkrankungen ab.
 

Terminvereinbarung
Tel.: 0561 3086-4401

 

Dr. rer. med. Angela Jordan 
Diplom-Oecotrophologin, Diätassistentin

 

Monika Günst
Diätassistentin/Diabetesassistentin/Ernährungsexpertin Onkologie

Stationäre Ernährungsberatung

Der Arbeitsbereich im Schwerpunkt „Klinische Ernährungsmedizin“ umfasst verschiedene Bereiche. Grundsätzlich werden alle Patienten bei ihrer stationären Aufnahme auf ihren Ernährungszustand sowie mögliche Probleme und Schwierigkeiten in Bezug auf die tägliche Nahrungsaufnahme hin routinemäßig befragt und untersucht (Ernährungsscreening bei Aufnahme). Patienten mit Hinweisen auf das Vorliegen einer Unter-, Mangel- oder Fehlernährung erhalten eine gezielte Ernährungsbehandlung und werden von unserem geschulten Ernährungsteam beraten und behandelt.

Darüber hinaus behandeln und betreuen wir alle Patienten mit ernährungsmedizinisch relevanten Problemen im Rahmen verschiedener onkologischer, gastroenterologischer oder stoffwechselbedingter Erkrankungen (z. B. chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Milchzuckerintoleranz, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Kurzdarmsyndrom, Zustand nach großen Operationen, individuelle Stoffwechselstörungen etc.).


Unsere Ziele: 

  • Sensibilisierung des medizinischen Personals für Ernährung als Teil des therapeutischen Konzeptes
  • Langfristige und engmaschige Betreuung chronisch kranker Patienten, die einer Ernährungstherapie bedürfen
  • Aufrechterhaltung und kontinuierliche Verbesserung therapeutischer Qualitätsstandards
  • Mangelernährung vorbeugen - erkennen - beheben
  • Verbessern der Ernährungssituation der Patienten durch Verbesserung des Beratungsangebote
     

Enterale Ernährung:

  • Erstellen einer Ernährungsanamnese
  • Erstellen eines individuellen Ernährungsplanes
  • Mitbetreuung der Patienten auf Station
  • Beratung bei Problemen (Unverträglichkeiten, etc.)
  • Schulung der Patienten bzw. der Angehörigen im Umgang mit der enteralen Ernährung und der Ernährungssonden (z. B. PEG-Sonden)
  • Organisation der häuslichen Versorgung bei enteraler Ernährung
  • Informationen der/des Hausärztin/-arztes, der Krankenkassen, des ambulanten Pflegepersonals


 Parenterale Ernährung:  

  • Erstellen einer Ernährungsanamnese mit besonderem Schwerpunkt auf dem Ernährungszustand mittels BIA-Messung
  • Erstellen eines individuellen Infusionsplanes
  • Mitbetreuung der Patienten auf Station
  • Einweisung und Schulung der Patienten bzw. der Angehörigen im Umgang mit der parenteralen Ernährungslösung und notwendigen Zusätzen
  • Organisation der häuslichen Versorgung

Kasseler Modell

Im Rahmen des Schwerpunktes "Klinische Ernährungsmedizin" haben wir an den DRK-Kliniken Nordhessen das sogenannte "Kasseler Modell" entwickelt, um ein relevantes Unter-/Mangelernährungsproblem bereits bei der Aufnahme zu identifizieren und unseren Patienten dann eine individuell bestmögliche ernährungsmedizinische Behandlung zukommen zu lassen. Das "Kasseler Modell“ ist ein umfassender Versuch, moderne ernährungsmedizinische Erkenntnisse einfach, aber hocheffektiv in den klinischen Alltag zu integrieren und heutige moderne Erkenntnisse anhand etablierter Standards und standardisierter klinischer Behandlungspfade für die betroffenen Patienten effektiv erfahrbar zu machen. Die verschiedenen Komponenten des "Kasseler Modells" sind mittlerweile mehrfach publiziert und von vielen Kliniken europaweit übernommen worden. 
 

Eine spezielle ernährungsmedizinische Betreuung bieten wir unter anderem bei folgenden Erkrankungen an:

  • Tumorerkrankungen
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Kurzdarmsyndrom
  • Milchzucker- und Fruchtzuckerintoleranz
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Diabetes mellitus
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Galle und Leber
  • Individuelle Stoffwechselstörungen

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

Medizinische Klinik

DRK-Kliniken Nordhessen
Hansteinstraße 29
34121 Kassel

Sekretariat: Frau Andrea Ziegler

Tel.: 0561 3086-4401
Fax: 0561 3086-4404
inneremedizin@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de​​​​​​​

Zertifikate

Deutsche Diabetes Gesellschaft
DDG