Sektion für Neurochirurgie

Sektion für Neurochirurgie

Sektion für Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als Sektion der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Alterstraumatologie bietet ein breites Therapiespektrum auf höchstem Niveau zur Behandlung von Erkrankungen, welche Hals- Brust- oder Lendenwirbelsäule betreffen (einschließlich Skoliosen, Missbildungen und Tumoren) sowie von Erkrankungen des peripheren Nervensystems unter Einsatz modernster Technik. Die Tätigkeitsschwerpunkte der Sektion liegen einerseits auf dem Einsatz minimalinvasiver Verfahren, andererseits auf der Versorgung von Patienten mit komplexen Krankheitsbildern (wie z. B. der Altersskoliose) und nach vorangehenden Operationen an der Wirbelsäule. Dabei werden u. a. computergestützte Vermessungen der Wirbelsäule eingesetzt, die eine gezielte individualisierte Therapieplanung zur Rekonstruktion der physiologischen Wirbelsäulengeometrie ermöglichen. Gemeinsam mit der Klinik für Schmerzmedizin bieten wir ein individuelles Stufenkonzept – von medikamentösen und interventionellen Therapien bei Rückenschmerz über die Behandlung von Bandscheibenvorfällen bis hin zur Korrektur von Skoliosen bzw. Kyphosen – an.

Im Rahmen des Neurozentrums versorgt die Sektion Neurochirurgie gemeinsam mit den Partnerkliniken der Unfallchirurgie, Neurologie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Radiologie rund um die Uhr Patienten mit Schädel-Hirn-Verletzungen, mit Hirnblutungen und schweren Schlaganfällen, mit akut raumfordernden und zu neurologischen Ausfällen führenden Hirntumoren und anderen Akuterkrankungen. Die Folgebehandlung wird von der Klinik für fachübergreifende Frührehabilitation übernommen.
 

Schwerpunkte der Sektion Neurochirurgie

  • Individuelle Beratung bei Erkrankungen der Wirbelsäule und des Nervensystems
  • Umfassende bildgebende und funktionelle Diagnostik
    • Diagnostische und therapeutische Injektionen (periradikuläre Therapie, Facettgelenksblockaden, ISG-Blockaden)
    • Perkutane Thermoablation (Verödung) der Wirbelgelenke
  • Operative Behandlung
    • Bandscheibenvorfälle
    • Verengungen des Wirbelkanals (Spinalstenose), Gelenkzysten
    • Gefäßmissbildungen, Zysten und Tumoren des Rückenmarks
    • Fehlbildungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks (Arnold-Chiari Malformation, Myelomeningocele, Spina bifida)
    • Bandscheibenersatz an Hals- und Lendenwirbelsäule
    • Stabilisierende und aufrichtende Eingriffe (Spondylodese) bei
      • degenerativen Instabilitäten der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
      • angeborenen und erworbenen Deformitäten (Skoliosen, Kyphosen)
      • Wirbelgleiten (Spondylolisthese)
      • Wirbelsäulenverletzungen und Traumafolgen
      • M. Bechterew, rheumatoider Arthritis
      • Folgezustände früherer Eingriffe an der Wirbelsäule
      • Tumore der Wirbelsäule (Metastasen, Primärtumoren der Wirbelsäule)
    • Vertebroplastie/Kyphoplastie bei osteoporotischen Wirbelbrüchen
    • Schmerzkatheter- und Pumpenimplantationen
    • Engpass-Syndrome peripherer Nerven
      • Carpaltunnelsyndrom
      • Cubitaltunnelsyndrom
      • Meralgia parästhetica
      • Morton Neurom
    • Tumore peripherer Nerven

Prof. Dr. med. Kai Scheufler

Chefarzt

Facharzt Neurochirurgie
Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin

Lebenslauf

Prof. Scheufler ist Facharzt für Neurochirurgie hat zuletzt als stellvertretender Chefarzt für Neurochirurgie am Klinikum Dortmund sowie am Universitätsklinikum Düsseldorf gearbeitet. Zuvor war er an den Universitätskliniken Freiburg und Innsbruck sowie der Klinik Hirslanden in Zürich tätig.

Qualifikationen

  • Facharzt für Neurochirurgie
  • Zusatzbezeichnung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin
  • Fachkunde Strahlenschutz
  • Master-Zertifikat der DWG
  • Zertifikat Pädiatrische Neurochirurgie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)
  • Congress of Neurological Surgeons (CNS)
  • American Association of Neurosurgery (AANS)
  • Europäische Gesellschaft für Neurochirurgie (EANS)
  • Deutsche Gesellschaft für Schädelbasischirurgie (DGSB)
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)
  • EuroSpine

Anas Kalhout

Chefarzt

Facharzt Neurochirurgie
 

Lebenslauf

Anas Kalhout ist Facharzt für Neurochirurgie und ist noch Chefarzt an der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie in Frankenberg und war zuvor am Klinikum Kassel sowie dem Universitätsklinikum Freiburg tätig.

Qualifikationen

  • Facharzt für Neurochirurgie
  • Fachkunde Strahlenschutz
  • Basis Zertifikat der DWG

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)
  • Europäische Gesellschaft für Neurochirurgie (EANS)
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)
  • EuroSpine
  • Deutsche Schmerzgesellschaft.

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

Sektion für Neurochirurgie

DRK-Kliniken Nordhessen
Hansteinstraße 29
34121 Kassel

Tel.: 0561 3086-5601
scheufler@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de | kalhout@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de

Sekretariat: Jennifer Ostrominski