Verhalten im Notfall

Verhalten im Notfall

Ihr Verhalten im Notfall kann entscheidend sein und Leben retten. Sollten Sie oder eine andere Person in einer gesundheitlich schlechten oder lebensbedrohlichen Verfassung sein, zögern Sie nicht, einen Notruf abzusetzen. Dabei ist es unerheblich, ob der Zustand durch eine Verletzung, eine Krankheit oder durch andere Umstände hervorgerufen wurde. Sollten Sie sich in der Einschätzung der Situation unsicher sein, rufen Sie bitte trotzdem den Notruf über die 112 an – lieber einmal mehr als einmal zu wenig.

In einer Gefahrensituation ist es wichtig, dass Sie die Ruhe bewahren. Sichern Sie zunächst die Unfallstelle ab. Bringen Sie die betroffene Person an einen sicheren Ort, falls weitere Gefahr im Verzug ist. So vermeiden Sie, dass sich der Zustand der verletzten bzw. erkrankten Person noch mehr verschlechtert. Bitten Sie andere Personen um Hilfe und setzen Sie einen Notruf ab. Der Rettungsdienst steht ganzjährig und rund um die Uhr für Sie bereit. Während des Gesprächs sollten die Informationen kurz und prägnant übermittelt werden. Folgende Fragen dienen dabei als Unterstützung:

  • WO ist etwas geschehen?
  • WAS ist geschehen?
  • WIE VIELE Personen sind verletzt/betroffen?
  • WELCHER ART sind die Verletzungen/gesundheitlichen Schäden?

Zu guter Letzt: Warten Sie auf Rückfragen oder Anweisungen des Rettungsteams. Nach der Beendigung des Notrufs sollten Sie den Verunglückten nicht alleine lassen. Bleiben Sie bei ihm, sprechen Sie mit ihm. Achten Sie dennoch auf Ihre eigene Sicherheit.

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

Zentrale Notaufnahme

DRK-Kliniken Nordhessen
Hansteinstraße 29
34121 Kassel

Tel.: 0561 3086-4800
Fax: 0561 3086-2254
franke@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de

Zertifikate

myBody Qualitätssiegel Ästhetisch-Plastische Chirurgie
myBody
SAVC - Servicegesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
SAVC
ACREDIS - Swiss Quality Certificate | Leading European Aesthetic Surgeons
ACREDIS
Zertifikat Certkom Qualifizierte Schmerztherapie
Certkom
Deutsche Diabetes Gesellschaft
DDG