Behandlungsspektrum

Behandlungsspektrum

Moderne Schmerzmedizin – Durch die enge Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen in einem kompetenten Team suchen wir die Ursachen der Schmerzen und entwickeln im Rahmen unseres Kasseler Aktiv Programms (KAP) neue Wege zur nachhaltigen Verbesserung Ihrer Lebenssituation. Dabei spielen Aktivierung, Hilfe zur Selbsthilfe, Achtsamkeit und Eigenverantwortung eine große Rolle.

 

Diagnose und Therapie im Schmerzzentrum Kassel

Am Anfang der Behandlung steht eine gründliche Befundaufnahme und Diagnostik, denn eine unkritische Medikamentenverschreibung oder gar eine falsche Operationsempfehlung kann viel Schaden anrichten. Erst danach wird mit Ihnen zusammen überlegt, ob die Therapie ambulant oder stationär durchgeführt werden sollte.

Im stationären Rahmen gehen wir multimodal vor, das heißt, es werden medikamentöse und interventionelle Schmerztherapieverfahren kombiniert mit Physiotherapie, Osteopathie, Qigong, Feldenkrais, Akupunktur und psychologisch-verhaltensmedizinischen Therapien wie z. B. der Biofeedback-Methode. Die Therapieeinheiten werden einzeln und in der Gruppe durchgeführt. Unsere Experten setzen dabei auf die Förderung der Eigeninitiative und des Selbstmanagements der Patienten.

Schmerzkonferenzen führen wir nicht nur klinikübergreifend in den DRK-Kliniken Nordhessen, sondern auch mit den niedergelassenen ärztlichen Schmerztherapeuten und Hausärzten durch, was einen Informationsaustausch vor und nach der Einweisung gewährleistet.

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

Schmerzzentrum Kassel

DRK-Kliniken Nordhessen
Hansteinstraße 29
34121 Kassel

Tel.: 0561 3086-5790
schmerzzentrum@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de

 

Zertifikate

myBody Qualitätssiegel Ästhetisch-Plastische Chirurgie
myBody
SAVC - Servicegesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
SAVC
ACREDIS - Swiss Quality Certificate | Leading European Aesthetic Surgeons
ACREDIS
Zertifikat Certkom Qualifizierte Schmerztherapie
Certkom
Deutsche Diabetes Gesellschaft
DDG