Gallenerkrankungen

Gallenerkrankung

Gallensteine finden sich bei einem Großteil der Bevölkerung, doch oftmals verursachen diese keine Beschwerden. Sie können aber Auslöser von Gallenblasenentzündungen sein und selten auch von mitunter bedrohlichen Entzündungen der Bauchspeicheldrüse. In diesen Fällen ist eine Entfernung der Gallenblase sinnvoll. Darüber hinaus können wiederholt auftretende Oberbauchschmerzen durch Gallensteine verursacht sein, auch dann kann bei hohem Leidensdruck eine Operation durchgeführt werden.

In unserem Zentrum für Viszeralmedizin werden gerade Patienten mit komplexen Befunden, bei denen das Zusammenspiel von endoskopischen Verfahren, beispielsweise zur Steinentfernung (sogenannte ERCP - endoskopisch retrograde Cholangiographie) und interventionellen sowie operativen Verfahren von erfahrenen Ärzten mehrerer Fachgebiete gemeinsam behandelt.

Generell werden unsere Gallenblasenoperationenzu über 90% minimalinvasiv durchgeführt. Durch Einsatz eines speziellen Miniinstrumentariums und mithilfe sehr kleiner Schnitte von nur 3-10 mm wird ein exzellentes kosmetisches Ergebnis erzielt. Bei diesen Operationen findet hessenweit eine übergeordnete und unabhängige Qualitätssicherung statt die gezeigt hat, dass die DRK-Kliniken Nordhessen hier landesweit eine Spitzenposition in der Behandlungsqualität einnehmen.


Ansprechpartner

Priv.-Doz. Dr. med. Kia Homayounfar
Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Endokrine Chirurgie

Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie

homayounfar@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8drk-nh.de

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Kontakt

Zentrum für Viszeralmedizin

Tel.: 0561 3086-4401 oder 4201

⇒ Zum Zentrum